Rund 80 Prozent der Lindauer Betriebe bezahlen keine Gewerbesteuer

Niemand von uns bezahlt gerne Steuern – das gilt natürlich auch für Gewerbebetriebe. Immerhin gibt es davon rund 3000 in Lindau. Doch haben Sie gewusst, dass davon lediglich rund 20 Prozent die „ungeliebte“ Gewerbesteuer überhaupt bezahlen müssen? Es ist schade, wenn derzeit ein paar Stadtratskollegen den Eindruck erwecken wollen, als brächen massive Steuererhöhungen über Lindaus Wirtschaft herein, derer sie sich nun mannhaft erwehren müssten. Mir ist klar, dass diese „Waffen“ schon immer als wohlfeiles, leider auch populistisches Mittel in Zeiten von Wahlkämpfen herhalten müssen. Es sind jedoch 700.000 Euro zusätzlich, welche diese „Hebesatzerhöhung“, die der zuständige Ausschuss beschlossen hat, jährlich bringen wird. Dieser Betrag wird die finanzielle Leistungsfähigkeit unserer Stadt, die übrigens gesetzlich vorgeschrieben und damit auch erfüllt ist –  weiterhin gewährleisten. Deshalb habe ich auch die IHK daran erinnert, weshalb gerade sie ein Interesse an dieser maßvollen Erhöhung haben sollte: Sie trägt nämlich dazu bei, dass die Attraktivität und das Vorhalten wichtiger Einrichtungen zu den wichtigsten Voraussetzungen gehören, um weiterhin Fachkräfte und interessante Firmen nach Lindau zu locken. Wo sonst finden die in einer vergleichsweise kleinen Stadt neben unserer fantastischen Umgebung den keineswegs selbstverständlichen (und meist defizitären) „Luxus“ vor, wie ihn Lindau bietet? Theater, Stadtbus, Museen, Stadtbücherei, Musikschule, Bäder, Sport- und Parkanlagen, Schulen und Kindergärten gehören zu diesem Spektrum. Und schon bald die moderne Inselhalle, Therme, zeitgemäße Bahnverbindungen und die Aussicht auf eine einladende Gartenschau.